Zur Geschichte

Aus freiheitsliebenden Untertanen der Grafen von Greyerz, aus Jägern, Bauern und Holzern wurden Skilehrer, Hoteliers und Unternehmer. Ein reichhaltiges Kulturgut zeugt vom vielseitigen Wirken während vier Jahrhunderten.

Sie finden das Museum der Landschaft Saanen in einem aus dem Spät-Mittelalter stammenden Gebäude, welches 1575 bei einem verheerenden Dorfbrand schwer beschädigt wurde. Schartenfenster und „Bsetzi“-Keller erinnern daran, wie auch die offene Küche, welche bis zum Museumsausbau benützt wurde.

1987 wurde der Museumsverein der Landschaft Saanen gegründet. Dies auf Initiative von Hans und Steffi Berchten, welche anboten, nach ihrem Ableben, ihre umfassende Sammlung an künstlerischem und landwirtschaftlichem Kulturgut dieser Institution als Vermächtnis zu überlassen.

In 12-jähriger Vorbereitung unter Leitung des ersten Vereinspräsidenten Wilfried Raaflaub wurde auf die Eröffnung des Museums hingearbeitet. Diese fand am 29. Mai 1999 statt.

Mit einer permanenten Ausstellung zum Saaner-Brauchtum und mit regelmässig ändernden Wechselausstellungen wird Einheimischen und Gästen Gelegenheit geboten Früheres und Aktuelles in gediegenem Rahmen präsentiert zu kriegen.

Öffnungszeiten

16. Dezember 2017 – 1. April 2018 (Ostern)

ca Mitte Mai bis Mitte Oktober 2018

Dienstag bis Sonntag, 14.00 bis 17.00 Uhr; Montag geschlossen

Führungen auf Anfrage (Besichtigungen ausserhalb der Öffnungszeiten möglich)

Eintrittspreise

Einzel: Erwachsene CHF 8.– /Kinder ab 6 Jahre CHF 6.–

Gruppen: CHF 6.– (mit Führung CHF 12.– )

Schulen: CHF 4.– (mit Führung CHF 6.– )

Ausstellung

Ausstellung

Tourismus

Museum Saanen

Handwerk

Museum Saanen

Alpwirtschaft

Museum Saanen

Wohnen

Museum Saanen

Glocken

Museum Saanen

Schliffscheiben

Museum Saanen